Klavierkonzert mit Claudia Meinardus

Werke von Komponistinnen

Freitag, 15. Juli 2022 um 19 Uhr
Eintritt: 15 Euro
VORVERKAUF AB SOFORT

Veranstalterin: Gleichstellungsstelle des Landkreises Alzey-Worms

Claudia Meinardus wird ausschließlich Werke von Frauen vorstellen, darunter eine Sonate der spätbarocken Komponistin Maria Teresa d’Agnesi Pinottini und die ‚Sonate Brillante‘ von Delphine von Schauroth, eine bedeutendes Werk der Romantik, dessen Noten, ein Druck von 1834 (!) in der Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz in Berlin schlummern. Das Programm wird ergänzt durch Werke von Cornélie van Oosterzee, Celile Chaminade, Clara Schumann und Mel Bonis. „Es ist mir ein tiefes Bedürfnis, diese wunderbare Musik wieder zum Leben zu erwecken und zu Gehör zu bringen“, so die Pianistin.

Claudia Meinardus wurde in Hamburg geboren. Sie studierte Klavier und Liedbegleitung an den Musikhochschulen in Würzburg und München. Von 1988 bis 1990 studierte sie in der Meisterklasse von Peter Feuchtwanger in London, der ihr Spiel entscheidend prägte. Seit 1993 ist sie Dozentin für Klavier am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz. Konzerte, solistisch wie kammermusikalisch, führten sie durch viele Städte Deutschlands, nach England, Frankreich, in die Schweiz und im Jahr 2017 nach China.
Seit 2006 beschäftigt sich Claudia Meinardus intensiv mit Werken von Komponistinnen. Seit dieser Zeit  führte sie zahlreiche Solowerke von Komponistinnen auf, sowie Streicherkammermusik, Lieder und Werke für Chor und Klavier. Im Jahr 2014 veröffentlichte sie ihre erste CD mit Werken von Delphine von Schauroth, Laura Netzel, Josephine Lang und Mathilde Kralik von Meyrswalden. In dieser Zeit arbeitete sie auch als Herausgeberin  für den Certosa-Verlag, welcher sich auf Komponistinnen spezialisiert hat. Im Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz rief sie eine Konzertreihe „Komponistinnen“ ins Leben. Sie ist Mitglied im ‚Archiv Frau und Musik‘ in Frankfurt, das die weltgrößte Sammlung von Kompositionen von Frauen beherbergt. Sie spielte und organisierte zu dessen Unterstützung mehrere Benefiz-Konzerte.

nach oben