Musikalische Highlights mit Gerhart Darmstadt, Angela Elsässer, Antje Reichert

Violoncelloduette des Hochbarock aus Frankreich, Italien und Deutschland
GERHART DARMSTADT –
fünfsaitiges Barockvioloncello
ANGELA ELSÄßER – Barockvioloncello

Sonntag 30. August um 15 Uhr und 17 Uhr
Das Programm um 15 Uhr und um 17 Uhr ist identisch

Das Musizieren auf historischen Instrumenten erfordert eine profunde Kenntnis der Aufführungspraxis des Barock. Die Interpreten Angela Elsässer und Gerhart Darmstadt lassen das Publikum einfühlsam und virtuos die musikalische Vielfalt des Barock erleben. Mit Duetten von Alessandro Scarlatti, Jakob Klein dem Jüngeren, Francois Couperin, Giovanni Benedetto Platti, Michel Corrette, Georg Philipp Telemann entführen sie in barocke Klangwelten.

SOMMERKONZERT –
Auf den Flügeln der Musik
ANTJE REICHERT – Violine
ANGELA ELSÄßER – Violoncello

Sonntag 6. September um 15 Uhr und 17 Uhr
Das Programm um 15 Uhr und um 17 Uhr ist identisch

Antje Reichert und Angela Elsäßer laden zu einer musikalischen Reise ein. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Bela Bartok, Peteris Vasks und Carlos Gardel. Umrahmt von Kompositionen aus Bachs “Kunst der Fuge”, Mozarts Duo G-Dur KV 423, den “Hungarian Folk Melodies” und Gardels Tangos, empfindet “Castillo Interior” von Peteris Vasks, eine innere Reise nach. Der lettische Komponist fand dafür seine Inspiration im Hauptwerk der spanischen Mystikerin Teresa von Ávila.

Gerhart Darmstadt ist Schüler von Mirko Dorner, Nikolaus Harnoncourt und Anner Bylsma. Er zählt als Violoncellist, auch als Arpeggionespieler, Dirigent, Dozent und Autor zu den führenden deutschen Spezialisten für Alte Musik. An der Hochschule für Musik und Theater Hamburg unterrichtet er historische Aufführungspraxis, Kammermusik, Barockvioloncello und Barockorchester; 2014 wurde ihm der Hamburger Lehrpreis für herausragende Leistungen in der Hochschullehre verliehen. Außerdem ist er Präsident der Internationalen Joseph Martin Kraus-Gesellschaft. Zahlreiche Aufnahmen, Kurse und Seminare für historische Aufführungspraxis, Violoncello, Orchester- und Kammermusik, sowie Vorträge, mehrere größere musikwissenschaftliche Veröffentlichungen und Editionen weisen ihn als kompetenten Interpreten, Wissenschaftler und Pädagogen aus.

Angela Elsäßer studierte Cello am Mozarteum in Salzburg (H. Litschauer), an der Sibelius-Akademie in Helsinki (A. Noras), bei M. Tortelier in Nizza/Paris sowie Sängerische Körperschulung in Wien/Luzern (Burga Schwarzbach). Richard-Wagner Stipendiatin.  Teilnahme an verschiedenen internationalen Meisterkursen und Festivals u.a. für historische Aufführungspraxis mit Gerhart Darmstadt und Anner Bylsma und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. Seit 1991 Mitglied der Magdeburgischen Philharmonie und Cellistin des Rossini Quartetts Magdeburg. Gleichzeitig einen Lehrauftrag für Violoncello an der Außenstelle der Musikhochschule Leipzig, der Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg. Zeitverträge am Staatstheater Darmstadt und Mainz sowie seit 2005 Solocellistin der Darmstädter Barocksolisten die 2016  Darmstädter Musikpreis erhielten. Sie ist Dozentin für Violoncello an der Orchester-Akademie der Universität Mainz „Collegium – Musicum.“ Angela Elsässer konzertiert solistisch und in Kammermusikensembles im  In– und Ausland.

Antje Reichert, geboren in Ludwigshafen. Studium  in Saarbrücken (Prof.Klimov ) und in Mannheim ( Prof. Nodel und Prof. Rabenschlag). Preisträgerin mehrerer Wettbewerbe “Jugend musiziert” und diverser Hochschulwettbewerbe, Teilnahme an Meisterkursen und Festivals im In und Ausland. Historische Aufführungspraxis mit Johannes Pramsohler und Giuliano Carmignola. Seit 1997 Mitglied der ersten Violine im Staatsorchester Darmstadt. Außerdem Mitglied der Darmstädter Barocksolisten. Ihr Tätigkeitsbereich beinhaltet sowohl das barocke Repertoire gespielt auf dem historischem Instrument als auch das klassisch-romantische Repertoire gespielt auf der modernen Violine.